Evangelisch in Bürstadtbuerstadt-evangelisch.de - TermineWochenplanGemeindebriefVeranstaltungenLinksAnfahrtImpressumKontakt

Unsere Gemeinden
Gottesdienste
Gemeinde Bürstadt
Gemeinde Bobstadt

Ansprechpartner
Bürstädter Leben
Bobstädter Leben
Taufe
Konfirmation

Unsere Gottesdienste

Der größte Teil der Bevölkerung sieht in unseren “allsonntäglichen” Gottesdiensten oftmals nur Tradition und Gewohnheit.

Daher sind die meisten Menschen nur noch bei Taufen, Konfirmationen, Trauungen, Beerdigungen und zu Weihnachten in der Kirche. Es wird in kirchlichen Kreisen oft behauptet, die Menschen kämen zu solchen Anlässen auch nur, weil sie ihre Traditionen lieben - mit Glaube habe das nicht viel zu tun.

Das ist Unsinn. Die Leute hängen an den Gottesdiensten, weil sie unmittelbar spüren: Dies hat etwas mit meinem Leben zu tun; hier komme ich vor - mit meiner Liebe, mit meiner Trauer, mit meinem Mitleiden, mit meiner Angst vor dem Tod, mit meiner Sehnsucht nach einer guten Zukunft.

In unseren Gottesdiensten wird Gottes Wort als Antwort auf die eigenen existentiellen Fragen verstanden. Hier ist so viel Evangelium wie kaum an einer anderen Stelle. Das Gebet ist Dank und Hilferuf an Gott und nicht nur “leeres Getön”. Der Segen wird ersehnt und dankbar empfangen.

Symbolische Handlungen - das Entzünden von Kerzen zu den Fürbitten oder zur Evangeliums Lesung, das Ablegen von Steinen zum Sündenbekenntnis, das Bekreuzigen des Täuflings u.a.m. – werden unmittelbar in ihrer Tiefe verstanden.

Der Gottesdienst ist einer der wenigen Orte in dieser Welt, wo nicht “Kaufen und Verkaufen”, Ideologien und Macht, sondern der Mensch im Mittelpunkt steht. Es ist einer der letzten “Orte der Ehrlichkeit”. Ein Ort an dem man „Leben“ fühlbar und sichtbar eben „lebendig“ wird.

Dieser Text soll ein kleiner Schritt dazu sein, dass Ihnen der Gottesdienst etwas “näher kommt”. Vielleicht kann er auch helfen, Gottesdienstteile besser zu verstehen, zu erleben und über die Bedeutung des Gottesdienstes für Sie nachzudenken.

Vielleicht bekommen Sie auch Mut, am Gespräch über Gottesdienst in der Gemeinde teilzunehmen oder sich gar selbst bei der Gestaltung von Gottesdiensten zu beteiligen.

Ihr Kirchenvorstand